Benutzername: Passwort:
 
                        Navigation-Indicator => Home > Inhalte

 Mittwoch, 18. Juli 2018 10:14 :: 42 User online    

 
 

vGAF_VPN

wichtige Info für Umsteiger von XP auf VISTA/Win7In einer früher Phase haben wir statt des im Folgenden beschriebenen OpenVPN-Clients 2.3.0 eine spezielle Version an die User weitergegeben, die wir als vGAF-Connector bezeichnet haben. Dieser kam als Setup im vGAF-Outfit und war bereits im Setup mit Zertifikaten bestückt!
Achtung! Diese Version ist nur für Windows XP und funktioniert nicht mit VISTA oder Windows 7.
Wer also bis dato mit dem "vGAF-Connector" unter XP ausgerüstet war, DARF diesen nach einem Wechsel auf VISTA oder Windows 7 nicht mehr nutzen, da sie dann zu Störungen im Netzwerk führt. Bitte wendet Euch in dem Fall an GAF5006 oder thoga zwecks neuer Zertifikate, denn die sind im OpenVPN-Client 2.3.0 nicht enthalten.

Installation und Einrichtung des vGAF-VPNvGAF setzt ein VPN-System ein, mit dem wir unser Netzwerk zertifikatgestützt vom Internet abschotten. Damit schlagen wir mehrere Fliegen mit einer Klappe:
  • erheblich gesteigerte Stabilität unserer FSD-(Multiplayer)-Server
  • Sicherheit gegen Eindringversuche aus dem Internet
  • Erheblich erleichtertes Konfigurieren der Firewall beim User.
  • Einwandfreie Adress-Auflösung beim P2P auch für Client-Rechner hinter einem Router, die normalerweise seit der Einstellung des FSInn-Projektes nicht mehr gegeben, aber die Voraussetzung für P2P mit FSInn ist.
Wir setzen das OpenVPN-System ein! Du brauchst daher den OpenVPN-Client aus unserem Downloadbereich. 

HinweisBisher haben wir für alle Windows (32 und 64 bit) den universellen OpenVPN-Client 2.1.1 verwendet!
Wegen Windows 8 bieten wir nun die Version 2.3.0 an, von der es je eine spezielle Ausführung gibt für 32- und 64-bit-Systeme gibt.
Du musst also wissen, pb Du ein 32- oder 64-bit-System hast. Wenn Du es nicht weißt:
Starte die Systemsteuerung und klicke auf System.

Die Links:

Installiere das Programm wie jede andere Software auch. Das sollte eigentlich kein Problem darstellen.

Hinweis für VISTA-/Win7-/Win8-UserVerwende einen Administrator-Account!
Starte das Setup mit der rechten Maustaste und der Option "als Adminstrator ausführen"
Wir empfehlen zudem dringend, die Benutzerkontenkontrolle zu deaktivieren.

Danach scheint Dein Rechner eine neue Hardware - eine Netzwerkkarte - zur haben, die sogar im Gerätemanager erscheint. Du musst dennoch nicht im Rechner nachsehen, denn - versprochen - auch wir können nicht zaubern!

Jetzt musst Du noch Deine Zertifikate einfügen, die Du mit Deinen Zugangsdaten erhalten hast. Gehe dazu vor wie folgt:
  • Die Zertifikatdateien liegen im ZIP-Format vor. Entpacke sie! Insgesamt erhältst Du 4 Dateien:
    • VGFxxx.key
    • VGFxxx.crt
    • ca.crt
    • VGFxxx.ovpn
  • Gehe im Dateimanager in den Ordner, in den Du den OpenVPN-Client installiert hast. Darin befindet sich ein Ordner "config". Lösche dessen Inhalt, aber natürlich nicht den Ordner selbst!
  • Kopiere die 4 Zertifikatdateien in den Ordner config.
  • Nun ist der OpenVPN-Client einsatzbereit für vGAF.
War doch gar nicht so schwer, oder?

Wann immer Du FSInn mit vGAF verbindest, musst Du den VPN-Client aktvieren und verbinden. Zum Aktivieren gehe auf dem Desktop auf

START -> Alle Programme -> OpenVPN - OpenVPN GUI

Rechts unten im SysTray (bei der Uhr) erscheint ein neues Symbol. Wenn Du mit der Maus drüber fährst, erscheint als Hilfstext "OpenVPN GUI".
 
TIPPKopiere das Symbol "OpenVPN GUI" aus dem Startmenü in den Ordner "Autostart", der auch unter "START -> alle Programme" zu finden ist. Dann wird OpenVPN GUI bei jedem Windows-Start im SysTray aktiviert.

Zum Verbinden klicke mit der rechten Maustaste drauf und wähle  "connect". Das Log läuft in einem Fenster durch, das sich wieder schließt, wenn die Verbindung steht. Das SysTray- Symbol wechselt von rot auf grün und für ein paar Sekunden erscheint diese Info-Blase:

 
Allerdings nicht mit GAF5006, sondern natürlich mit DEINEM Callsign.

Nun kannst Du auch Deinen FSInn mit vGAF verbinden, vorausgesetzt Du hast bereits Zugangs- und Serverdaten eingetragen.

By the way:
Wenn Du FSInn wieder ausloggst, solltest Du auch die VPN-Verbindung wieder abschalten. Dazu wieder auf das Icon im SysTray gehen, mit der rechten Maustaste klicken und "disconnect" wählen. Wieder läuft ein Log durch und anschließend wechselt das SysTray-Symbol von grün nach rot. Du bist von vGAF getrennt.

Hinweis:Nach Trennung der VPN-Verbindung bitte eine oder zwei Minuten warten, bevor man die Verbindung wieder herstellt!
Probleme sind zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber durchaus möglich.

Wir wünschen viel Spaß in der virtuellen Welt der vGAF!
 

Druckoptimierte Version  Artikel einem Freund empfehlen

Zurück ]

Tutorial von

GAF5006 für vGAF

Publiziert am: Donnerstag, 02. September 2010 (2638 mal gelesen)
Copyright © by virtual German AirForce

Foto-Preview

Blue Diamonds

vGAF Treffen 2010

Etappe 4 - LOWI - Axalp - Meiringen - Payerne

Tornado im Schnee

SAR 71 Hamburg

athzuzdtjdfgj bmp

Unbenannt-1 bmp~27

uitziluzlö (Individuell)

DTX Rückflug mit Do28

JaboG 31 80/1

Im Portal aktiv
Gäste (42):
 Gast 5 -> Home
 Gast 38 -> 
zuletzt im Forum
  27 Gäste
  0 Mitglieder
Login
Benutzername *:

Passwort:


vGAF intern
Alle Mitglieder: 446
heute registriert: 0
gestern registriert: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 42

Mehr Infos & Features für vGAF-Mitglieder.
TS3_Usage
 
Das vGAF-Netzwerk ist zuhause auf den Servern von virtual-etnh.de und vgaf.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Seitenerstellung in 0.1748 Sekunden, mit 62 Datenbank-Abfragen