Benutzername: Passwort:
 
                        Navigation-Indicator => Home > Forum

 Donnerstag, 21. Juni 2018 15:52 :: 55 User online    

 
 
+  vGAF-FORUM
|-+  Entwicklungsarbeit bei vGAF
   |-+  Sceneries
      |-+  Airport-Code bei Heli-Variante
Du bist nicht eingeloggt!
Um Zugriff auf alle Features und Inhalte in Portal und Forum zu haben, musst Du Dich anmelden oder ggf. registrieren, um Dich anmelden zu können!
  Zur Registrierung  
 
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Thema: Airport-Code bei Heli-Variante [views: 10771]
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
07.06.14, 21:59
 
Stammtruppe
Andreas
Platinum-Poster
***
Beiträge: 1031


 

 

 

gespeichert
Airport-Code bei Heli-Variante  

Moin,

da ich mir in letzter Zeit ein paar schicke Helis zugelegt habe, möchte ich die als AI auch mit einem richtigen Anflug, touch-down und parken versehen, sprich es wird wenn möglich auf taxen verzichtet. Wie viele von euch schon mitbekommen habe ist dafür dann ein zweites AFCAD-file notwendig mit einem eigenen Pseudo-Platz über dem anderen. Und nun kommt meine Frage, soll der Platz einen Code bekommen, gilt es auf doppelte Codes zu achten, deshalb gibt es mindestens 2 Vatianten:
  • 0TNL als Heliport für ETNL
  • ETN0 als Heliport für ETNL
wobei die 0 nur Platzhalter für die Zahlen von 0-9 ist. Ich habe zwar einen Favoriten(0TNL) aber würde gerne für und wider von euch hören !
   

08.06.14, 09:46 #1
 
Stammtruppe
Lars
FSD: VGF336
Bronce-Poster
***
Beiträge: 217


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Moinsen Andreas,

ich würde die Variante ETN0-9 plädieren wollen. Der Grund ist einfach, ich suche die Platze im FS grundsätzlich nach Location Indicator. Das wird das Auffinden der Helispots sonst schwierig. Die Zahlen Null bis Neun sollten auch eigentlich ausreichen um die nötigen Helispots auf den wenigen verbliebenen norddeutschen Luftwaffenplätzen zu definieren. ;)
   

08.06.14, 11:55 #2
 
Stammtruppe
Andreas
Platinum-Poster
***
Beiträge: 1031


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

...bei ETN0-9 stoßen wir aber schon jetzt an die Grenzen, wenn ich zivile, semimillitärische(BuPo) und militärische Plätze abdecken möchte. Als Bsp. Laage: Der Flugplatz hat 2 mögliche Landeplätze der Bundespolizei(vor dem alten Abfertigungsgebäude), 1 zivilen (östlich auf SOUTH) und mindestens 4 in den Shelterschleifen , somit hätte ich alleine für Rostock 7 verwendet, immer davon ausgehend, die Helis taxen nicht !
   

08.06.14, 14:39 #3
 
Stammtruppe
Lars
FSD: VGF336
Bronce-Poster
***
Beiträge: 217


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Hmm, ok, wenn Du quasi die Pads nur nutzt für Hubschrauber ohne Fahrwerk? As332, Nh-90, Ch-53 und SeaKing nutzen ja durchaus auch in Real die Main Runway und rollen dann zum Helispot.
   

08.06.14, 14:49 #4
 
Stammtruppe
Andreas
Platinum-Poster
***
Beiträge: 1031


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Hmm, ok, wenn Du quasi die Pads nur nutzt für Hubschrauber ohne Fahrwerk? As332, Nh-90, Ch-53 und SeaKing nutzen ja durchaus auch in Real die Main Runway und rollen dann zum Helispot.
...nicht nur dann, es gibt Basen, Holzdorf glaube ich, da taxen die zwar, aber nur um auf einer kurzen Grasbahn zu starten, und da dürfen dann keine anderen Lfz landen und starten dürfen.
   

08.06.14, 15:02 #5
 
Forum Admin
Thorsten
FSD: GAF 5008
Gold-Poster
*****
Beiträge: 935


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Ja, Hubschrauber sind anders, wie ja hier schon zu lesen ist.

Jetzt bringen wir auch noch IFR ins Spiel. Wenn Hubis IFR fliegen, so kenne ich es indem Fall,  dass die dann auch gemäß der Runway in use von der Piste starten.

Das mit dem Rollen, bei Hubschraubern mit Fahrwerk, habe ich auch schon gesehen, genauso, wie das Air-Taxy mit Kufen-Hubis´von der Parkposition über die Rollwege zum Heli-Pad oder Holdingpoint und dann auf die Piste.

Auch das Helipad neben der Piste oder gar außerhalb des Sicherheitsstreifen habe ich schon gesehen.

Dazu kommen auch legale lokale Verfahren, die abweichen können.

Kommt dann ein an Platz befindlicher Rettungshubschrauber dazu, dann habe ich schon gesehen, dass der von seinem Wägelchen, auf dem der steht, ein Air Taxi bis zu einer Piste macht und dann entsprechend der Mission startet.

Somit kann man sich da richtig austoben, wenn man das mit AI darstellen möchte.

Somit stellt sich die Frage, ob die Zahlen 0 bis 9 dann sogar vielleicht gar nicht ausreichen? Ungeachtet dessen könnte mir sogar vorstellen, dass man für das Vorhaben vielleicht auf die 3 stelligen IATA Kürzel wechselt und dann eine Zahl einbaut. Allerdings haben nicht alle Flugplätze einen IATA Code (Holzdorf, Hohn, Landsberg zum Beispiel [also viele Militärplätze, wodurch da der Ansatz im Einzelfall nicht weiter möglich ist]). Somit bliebe der Flughafen ja weiter eindeutig erkennbar. Beispiel RLG0 bis RLG9 // 0RLG bis 9RLG für die AI Helipads, die man ja selber gar nicht benötigt und somit dann in der Auswahlliste kein Problem machen dürften.
Dann könnte man auch definieren, dass zum Beispiel die Zahl vor dem IATA Code ziviler Flugbetrieb ist und entsprechend zum parken taxied ("X"RLG") und die Zahl nach dem IATA Code dann der militärische Flugverkehr ist (RLG"X"). Dann hat man noch mal Möglichkeiten der Anzahl für einen Platz gewonnen
Sollte der Platz keinen IATA Code haben, so könnte man sich den ja aber auch selber schnitzen, was sicherlich nicht real ist.

Gruß

Thorsten
« Letzte Änderung: 08.06.14, 15:17 von BlackBox »   

08.06.14, 16:10 #6
 
Stammtruppe
Andreas
Platinum-Poster
***
Beiträge: 1031


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

... sehr schöne Ausführungen, aber du ahnst es schon, IATA-Code wird nicht akzeptiert ! Damit ich den verschiedenen Landeplätzen eine einheitliche Kennung+0-9 geben kann, die sich einfach zum Ort führen lassen, ziehe ich xTNL vor, das E in ETNL ist ja überall gleich , kann also gefahrlos ersetzt werden ohne den Bezug zum Flugplatz zu verlieren !
Am Beispiel Laage : mindestens 3 militär. Pads, ein ziviles Pad und 2 von der Bundespolizei ! Die Bundespolizei fliegt beide Arten(Kufen und Rad) , ziviles kann auch beides sein , genau wie die milit. , die von der NVA (MilMi-24/17) hauptsächlich mit Rad unterwegs waren, allerdings kommt es absolut geil, wenn ein Mi-24 oder Mi-17 direkt aus dem Wald aufsteigt !
   

08.06.14, 19:36 #7
 
Stammtruppe
Lars
FSD: VGF336
Bronce-Poster
***
Beiträge: 217


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Aber nach Holzdorf will ja auch gar keiner. ;)

Mach doch ET00-ET99 dann kannst Du 100 Helispots frei nach Justav vergeben. ;)
   

08.06.14, 20:11 #8
 
Stammtruppe
Andreas
Platinum-Poster
***
Beiträge: 1031


 

 

 

gespeichert
Re: Airport-Code bei Heli-Variante  

Aber nach Holzdorf will ja auch gar keiner. ;)
stimmt, als ehem. MiG-21 Staffel und jetzige(übergangsweise 61.) Hubschrauberstaffel
Zitat
Mach doch ET00-ET99 dann kannst Du 100 Helispots frei nach Justav vergeben. ;)
... dann kann niemand aufgrund der Namensgebung erkennen wo es liegt. Im Moment hat keiner einen wirklich relevanten Grund genannt die gegen xTNL etc sprechen...
   

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Foto-Preview

Tornado im Anflug

sshot-64

Hornet at RAF Mona

zu Besuch beim LTG62 im März 2009

Saab 105 OE Approach at PAttonville

k ender

Mount Cook2

Photocall Büchel 27. Mai 2003 check

tzjusfrzjfzhjxfjh bmp

EG1 3341

Im Portal aktiv
Gäste (55):
Login
Benutzername *:

Passwort:


vGAF intern
Alle Mitglieder: 446
heute registriert: 0
gestern registriert: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 55

Mehr Infos & Features für vGAF-Mitglieder.
TS3_Usage
 
Das vGAF-Netzwerk ist zuhause auf den Servern von virtual-etnh.de und vgaf.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Seitenerstellung in 0.2737 Sekunden, mit 80 Datenbank-Abfragen